Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Teebaumöl für TiereEin bereits seit vielen Jahren bekanntes Heilmittel ist das australische Teebaumöl. Die australischen Ureinwohner, die Aborigines, nutzten es schon vor dem Jahr 1770 zur Heilung von Hauterkrankungen. Teebaumöl, ein durch Wasserdampfdestillation gewonnenes Öl aus dem Australischen Teebaum oder aus anderen Gattungen der Myrtaceae, wird häufig in der Alternativmedizin eingesetzt. Hier wirkt es gegen Pickel, Schuppen, bei Insektenstichen, gegen Karies, bei Schmerzen im Hals-Nasen-Rachenraum und gegen Infektionen, Erkältungskrankheiten sowie gegen Pilze. Auch in die Tiermedizin ist es vor geraumer Zeit vorgedrungen: Hier wird es aufgrund seiner belegten antimikrobiellen, antiseptischen, bakteriziden und fungiziden Wirkung bei offenen Wunden, Hauterkrankungen, Pilzinfektionen und zur Abwehr von Insekten eingesetzt. Es kann auf die Haut aufgetragen, dem Badewasser beigefügt, dem Shampoo untergemischt oder für die Zahnpflege verwendet werden.
Teebaumöl ist in unverdünnter Form toxisch und sollte – speziell bei Katzen, aber auch bei anderen Tierarten – nur verdünnt und nach Absprache mit einem Tierarzt angewandt werden. Die enthaltenen Terpene und Phenole (auch in anderen Ölen) können in hohen Dosen zu Vergiftungserscheinungen führen. Verkaufen Sie Teebaumöl deshalb direkt in Ihrer Praxis und beraten Sie Ihre Kunden fachgerecht!
Praxisdienst-VET hat das Teebaumöl von cdVet ins Sortiment aufgenommen. Dieses Öl wird besonders schonend, bei Temperaturen unter 100° C über die Wasserdampfdestillation gewonnen – so entstehen kaum allergene Verbrennungsstoffe und das Teebaumöl wird für Mensch und Tier besonders verträglich. Sie kaufen es bei Praxisdienst-VET besonders bequem online – in der praktischen 10ml-Tropfflasche.

Tagged with →  
Share →

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *