Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Katzen sind nicht gefährlich. …oder doch? Mit Schutzhandschuhen sind Sie auf der sicheren Seite!

Schutzhandschuhe

Robuste Schutzhandschuhe aus Leder

Katzen, ihres Zeichens angehörig der Art der Wildkatzen, sind in der Tierarztpraxis tägliche Gäste. Obgleich seit Jahrtausenden domestiziert, ist die Katze im tiefen Inneren immernoch ein wildes Tier, das blitzschnell von Angst- in Verteidigungsverhalten umschalten kann. Die Behandlung von Katzen ist daher nie ungefährlich, auch wenn das Tier noch so lieb erscheint/ist. Bei schmerzhaften Eingriffen oder nach schlechten Erfahrungen reagieren Katzen häufig untypisch in den Augen ihrer Besitzer und somit sehr überraschend. Gefährlich sind die Bisse der Tiere. Die langen Canini der Katzen bohren sich tief in das Fleisch des Opfers. Durch die Form der Zähne wird eine Infektion der Wunde sehr begünstigt: Krankheitserreger werden tief in das Fleisch des Opfers „eingeimpft“ – beste Vorraussetzungen für eine Infektion. Der tiefe, schmale Wundkanal verhindert, dass die Wunde richtig gesäubert werden kann – häufige Folge: starke Infektion bis hin zur Lymphangitis (Blutvergiftung). Tierärzte und tiermedizinische Fachangestellte wissen darum und verwenden aus diesem Grund – zum Schutz von Tier und Personal – Schutzhandschuhe im Umgang mit Katzen.

Schutzhandschuhe für die TierarztpraxisDie Schutzhandschuhe werden aus robustem Rindnarbenleder hergestellt. Sie schützen die Hände und ein Stück des Unterarms vor Kratzern und Bissen. Die Schutzhandschuhe sind in der Haupt-Gefahrenzone mit einer Fingerverstärkung versehen, Zähne gelangen nicht so leicht durch das verstärkte Leder. Die atmungsaktiven Handschuhe sind in einer Universalgröße erhältlich. Die Schutzhandschuhe können auch für die Behandlung von Vögeln oder anderen Kleintieren verwendet werden.

Die Schutzhandschuhe sollten in jeder Tierarztpraxis zum Schutz der Mitarbeiter bereitliegen. Sie kaufen die Handschuhe «Profi» günstig bei Praxisdienst-VET – Ihrem Fachhändler für Veterinärbedarf!

Tagged with →  
Share →

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *