Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Kauartikel

Unter dem Begriff Kauartikel versteht man Snacks für Hunde, die nicht wie Leckerchen direkt geschluckt werden, sondern Snacks, die eine Weile bearbeitet werden müssen. Unter Kauartikel fallen zum Beispiel Schweineohren, Kaustangen oder Rinderhautknochen. Sie werden vom Hund über einen längeren Zeitraum gekaut, immer wieder eingespeichelt und bearbeitet. Diese Vorgehensweise entspricht dem natürlichen Verhalten des Hundes – lediglich die Jagd haben unsere Hunde meist aus dem Ablauf der Nahrungsbeschaffung gestrichen. Das Bearbeiten der Knochen und das Entspannen während des Abknabberns ist ihnen jedoch erhalten geblieben!

Kauartikel: SchweineohrenDer Hund ist von Natur aus ein Entdecker, ein Forscher, der jeden interessanten Gegenstand mit dem Maul untersucht. Aus ersichtlichen Gründen bringen wir unseren Hunden bei, dies nicht zu tun – der Domestikation bzw. der Evolution ist dieser Instinkt jedoch nicht erlegen. Hundetrainer raten Tierbesitzern, ängstlichen oder gestressten Hunden Kauartikel anzubieten, mit welchen sie sich beispielsweise bei Trennungsangst in der Zeit der Abwesenheit des Besitzers beschäftigen können. Das Kauen setzt ähnlich wie Bellen Endorphine frei, die im Körper für Schmerzlinderung und Stressreduktion sorgen. Dieser Tatsache ist die Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten für Kauartikel – neben der als Nahrung – geschuldet. Hunde in der Stressreduktionstherapie, Welpen auf Entdeckungsreise, junge Hunde während des Zahnwechsels, ängstliche Hunde und erwachsene Hunde (Zahnpflege) sollten Kauartikel bekommen. Sehen Sie die Wirkung der Snacks nicht nur in der Belohnung – richtig eingesetzt haben sie einen schwerwiegenden therapeutischen Effekt! Ziehen Sie Ihren Hundetrainer zu Rate und empfehlen auch Sie Ihren Patienten Kauartikel wie Schweineohren im täglichen Leben zu verwenden.

Praxisdienst-VET bietet eine Reihe gesunder Kauartikel zu günstigen Preisen an, wie Bioli Hundewürste ohne Weizen, Konservierungs-, Farb- oder Geschmacksstoffe!

Tagged with →  
Share →

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *