Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Mit dem elektronischen Fieberthermometer werden Werte besonders schnell und genau gemessen.

Die Temperatur eines Tieres ist nicht nur ein kleiner Parameter in der Reihe der Untersuchungen bei Tieren, sondern ein wichtiger Maßstab des Gesundheitszustandes eines Tieres. Mit dem Fieberthermometer stellt der Tierarzt akute Notfälle fest, die er allein anhand der ersten makroskopischen Betrachtung nicht als solche wahrnehmen würde.

 

Säugetiere sind gleichwarme Tiere, die – mit Ausnahme des Winterschlafs – innerhalb enger Grenzen eine konstante Körpertemperatur aufweisen. Während die Normaltemperatur bei Hunden zwischen 37,5 – 39,1° Grad liegt, beträgt die Normaltemperatur bei Kaninchen bereits 38,5 – 40°C! Bei der Temperaturmessung ist es also wichtig, auf die Tierart und deren Normalwerte zu achten.

 

Temperaturveränderungen

Eine stark reduzierte Temperatur könnte ein Indiz für eine starke Infektionserkrankung oder gar einen Schock sein. Der Schock stellt dabei einen absoluten Notfall dar, der ohne Behandlung innerhalb kurzer Zeit zum Tod des Tieres führen kann. Eine erhöhte Temperatur findet man wiederum bei Infektionen oder Entzündungen.

Nachdem nun klar ist, wie wichtig das Fieberthermometer für die Untersuchung eines Tieres und die Beurteilung seines Gesundheitszustandes ist, steht für den Tierarzt die nächste Entscheidung an:

 

Welches Fieberthermometer ist geeignet?

Bei Tieren findet die Temperaturmessung im Normalfall rektal statt – hier ist sie am genauesten. Die Auswahl an Fieberthermometern ist groß und reicht vom elektronischen Fieberthermometer bis hin zum klassischen Glasthermometer.

 

Elektronisch?

Das Sure Temp 690 VET ist ein elektronisches Fieberthermometer speziell für den Veterinär, das über eine erhöhte Messgenauigkeit, eine schnelle Messrate und die Möglichkeit der Benutzung mit hygienischen Sondenhüllen verfügt.

Das elektronische Fieberthermometer der Firma Welch Allyn wird aufgrund seiner kurzen Messdauer immer häufiger angeschafft: Eine Messung ist innerhalb 10 – 13 Sekunden abgeschlossen. Dank dieser kurzen Messdauer können auch ängstliche oder wilde Tiere untersucht werden.

 

Oder doch klassisch?

Das Geratherm classic ist ein quecksilberfreies Fieberthermometer für den traditionsbewussten Tierarzt. Dieses Fieberthermometer ist wasserdicht und dank des Glaskörpers besonders hygienisch.

Aufgrund der Wichtigkeit eines Fieberthermometers in der tierärztlichen Praxis sollte die Anschaffung gut überlegt sein. Praxisdienst-VET bietet Ihnen eine übersichtliche Kategorie speziell für Fieberthermometer! Wählen Sie aus zwischen digitalen Fieberthermometern, dem klassischen Thermometer im Glaskörper oder dem elektronischen Sure Temp 690 VET Fieberthermometer!

Share →

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *