Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Euterpflege mit 3 Hilfsmitteln

 

In der Milchproduktion und Rinderhaltung ist die Eutergesundheit ein besonders wichtiger Faktor, denn eine Mastitis gefährdet nicht nur die menschliche Gesundheit, sondern beeinträchtigt zudem die Qualität der Milch und verschlingt enorme Kosten. Verminderte Milchleistung, Tierarztkosten und die verfrühte Berentung chronisch erkrankter Kühe wiegen wirtschaftlich sehr schwer auf den Schultern der Landwirte.

Eine Mastitis ist immer eine Reaktion des Euters auf Mikroorganismen, die über den Strichkanal, über Zitzenverletzungen oder selten über das Blut in das Euter gelangen. Abhängig vom Pflegezustand der Kühe und der Art der Mikroorganismen entwickelt sich eine der verschiedenen Arten der Mastitis, deren Symptome sicht- oder unsichtbar sein können. Je nach Art der Mastitis können Symptome wie Fieber, Fressunlust, Dehydrataion, Intoxikation oder Schmerzen aufgrund des entzündeten Euters auftreten. Die Aussonderung eitrig-flockiger Milch kommt relativ häufig vor, ist aber eher ein spätes Symptom für eine Mastitis.

Um Eutererkrankungen vorzubeugen sollte die Euterpflege in der Rinderhaltung besonders groß geschrieben werden. Mit geringen Mitteln und wenig Aufwand kann eine Euterpflege betrieben werden, die die Gefahr der Mastitis stark reduziert:

 

Lubrosan®-Cs Euterpflege Creme

Die Lubrosan®-Cs Euterpflege Creme eignet sich zur Pflege der Euter nach dem Maschinenmelken. Sie unterstützt die natürliche Widerstandskraft strapazierter Euter und hält deren Haut elastisch und geschmeidig. Die Lubrosan®-Cs Euterpflege Creme zieht schnell ein und fettet nicht, zudem schützt sie die Euter aktiv vor aggressiven Stallreizen. Bei der Verwendung der Lubrosan®-Cs Euterpflege Creme ist keine Wartezeit einzuhalten.

 

Lubrosan® Zitzenspray

Das Lubrosan® Zitzenspray wird zur regelmäßigen Euterpflege zwischendurch verwendet, da es dank der öligen Konsistenz in feinste Hautrisse eindringt und die Euterhaut mit einem glättenden Schutzfilm überzieht, der vor aggressiven Stoffen schützt und die Gefahr der Mastitis vermindert. Das Lubrosan® Zitzenspray enthält niedrig-visköses Methylpolysiloxan, dadurch ist es hydrophob und unterläuft Feuchtigkeit. Durch die Verwendung des Lubrosan® Zitzensprays haften weder Kot noch Urin oder sonstige aggressiven Stoffe am Euter und die Euterhaut bleibt möglichst keimarm. Es entsteht keine Wartezeit für die Milch.

 

Neomammol® Euteremulsion

Die dickflüssige Emulsion wird in der Rinderhaltung zur manuellen Auflockerung von Euterverhärtungen, zur unterstützenden Behandlung einer Mastitis oder aber zur regelmäßigen Euterpflege verwendet. Neomammol® unterstützt die natürliche Widerstandskraft der Euterhaut und erfordert keine Wartezeit.

 

 

Share →

One Response to 3 Hilfsmittel für die Euterpflege zur Verhinderung einer Mastitis

  1. Norman sagt:

    Wow, I like your post !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *